Home
Was ist CCC-International?
Aktuelle Programme
Vereinsphilosophie
Anliegen-Zweck-Ziel
Vereinsstruktur
CV/Publikat. Dr. Schmidt
Vorbildhafte Persönlichkeiten
Feedback
Kooperationspartner
Impressum
 


...im Rahmen unserer CCC-INTERNATIONAL Aktivitäten


Unser Ehrenpräsident, Hollywood-Altstar Leon Askin verstarb am 3. Juni 2005.


Leon Askin mit Kathryn und Helmut List sowie Elfriede Schmidt und Gattin Anita Askin-Wicher

Frau Dr. Schmidt "hatte die Idee, mit der Gründung dieses Vereins ärmsten Kindern aus Graz, der Steiermark ja aus ganz Österreich aber auch Flüchtlingskindern verschiedener Nationalität, unterschiedlich ethnischer Herkunft und unterschiedlicher Religion sowie behinderten Kindern und Jugendlichen  anspruchsvolle Lernprogramme (Sprachen, Kultur, Kunst, Theater, Film) und schöne CCC-Kreativ-Ferien mit allen sportlichen Attraktionen am Plattensee  zu ermöglichen.

Und ein großes Anliegen ist ihr auch: Junge Menschen mit interessanten internationalen vorbildhaften Persönlichkeiten in Kontakt zu bringen.

Sie will ganz einfach armen Kindern und armen Jugendlichen helfen!"

(Leon Askin, 11. Dezember 2001)


"Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss Ihres Sommerprojektes. Sie haben völlig recht, dass jeder in unserer Gesellschaft aufgerufen ist, tagtäglich an der Integration von behinderten Menschen aber auch Ausländern mitzuwirken."

(Schreiben per E-Mail am 30. August 2006)


Siemens Gala-Abend mit Univ.-Prof. Dr. Raimund Margreiter im Siemens Forum anlässlich einer Veranstaltung der "Academy of Life" in Wien im September 2006

Video



„Bregenz, 7.10.2009

Guten Tag Frau Dr. Schmidt!

Sehr gerne denke ich an unser persönliches Treffen in Wien zurück, das für uns beide sicherlich interessant war.

Ich möchte Ihnen nochmals herzlich gratulieren zu Ihrem außergewöhnlichen persönlichen Einsatz für Jugendliche. Durch Ihre Initiative, Ihr persönliches Engagement und Ihre Überzeugungskraft ist es immer wieder gelungen, Jugendlichen aus unterprivilegierten Verhältnissen durch berufsvorbereitende Seminare, aber auch durch Ferienaufenthalte im Ausland neue Hoffnung zu geben. Dies sowohl für Jugendliche aus Österreich als auch für Mitmenschen mit Migrationshintergrund.


Ich freue mich, dass ich Ihre Initiative unterstützen konnte und werde mich bemühen, dies auch in Zukunft zu tun. 

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg!

Mit besten persönlichen Grüßen,

Ihre
Dkfm. Heidegunde Senger-Weiss


September 2006: Theo Kelz (Rohrbombenopfer) wird auf unsere verschiedenen CCCI-Aktivitäten aufmerksam und nach Prof. Leon Askins Tod (verst. 2005) engagierter unterstützender Ehrenpräsident von CCC-INTERNATIONAL: 

„…denn die Arbeit die CCC-International mit Kindern und Jugendlichen leistet, damit Hass  und Aggressionspotenziale sowie Rachegefühle erst gar nicht aufkommen, hat unschätzbaren Wert. 

Ich habe bei meinen  vielen Reisen durch die verschiedensten Gegenden dieser Welt immer wieder mit Kindern und Jugendlichen Kontakt aufgenommen, und es bestehen noch heute großartige Kontakte.

Nur: wenn wir anderen Kulturen und anderen Menschen positiv gegenüberstehen, sind wir auch in Zukunft von Kriegen und anderen Hassorgien befreit."





"CCCI veranstaltet einmal jährlich ein Friedens-Erholungscamp am Plattensee für jugendliche Schulabgänger an der Schwelle zum Berufsleben. Die Hypo Tirol Bank ist stolz, diese internationale Initiative unterstützen zu dürfen."

(Auszug aus Schreiben der Hypo Tirol Bank AG)



Der Vizepräsident und Kinderarzt der internationalen in Fontainebleau/Paris ansässigen NGO "Enfants du Monde - Droits de l'Homme", Dr Alexandre Boskowitz, traf im Rahmen einer Europa-Reise, die ihn von Slowenien,
Österreich über Italien nach Frankreich führte, am 12. August 2004 in Graz ein, wo er seine österreichische Partnerorganisation CCC-INTERNATIONAL - CHILDREN'S COMMUNICATION CORNER und deren Geschäftsführerin Dr. Elfriede Schmidt besuchte.

Eingeladen von Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl und von Frau Landeshauptmann Waltraud Klasnic diskutierte er im Beisein der Gemeinderätin  Frau Dr. Leb die Arbeit von "Enfants du Monde - Droits de l'Homme" im Irak, Sudan, Afghanistan, Algerien, Vietnam, Kolumbien und Paris. 

Dr. Boskowitz und Dr. Schmidt planen gemeinsame weitere Projekte für Kinder im Irak. Frau Dr. Schmidt übergab ihm bei dieser Gelegenheit auch Zeichnungen und Bastelarbeiten von steirischen bzw. österreichischen Kindern, die für irakische Kinder bestimmt und im Rahmen von CCC-I Seminaren auch heuer wieder in Ungarn am Plattensee für diese entstanden sind. 

Graz, 15. August 2004

Dr. Elfriede Schmidt
GF CCC-International



 „Frau Dr. Schmidt hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch ein Netzwerk des guten Miteinander, Menschen mangelnder Zukunftsperspektiven, Menschen, denen es nicht so gut geht und Menschen die unterprivilegiert sind zu helfen – unabhängig ihrer ethnischen Herkunft bzw. ihrer Religion (Moslime, Christen, Juden). 

Mit unermüdlichem persönlichen Einsatz nimmt sie jede Herausforderung an und ist für alle ihre Schützlinge immer zu sprechen. Im Sinne der der Integration will sie ihnen eine Chance auf eine menschenwürdige Zukunft ermöglichen und all dies verbunden mit dem Bemühen des Schaffens einer Versöhnungsbasis zwischen den verschiedenen nicht immer friedlich miteinander umgehenden Gruppierungen. 

Ihre Integrationsprojekte unter Miteinbeziehung von Flüchtlingskindern mit traumatischen Erlebnissen und unterschiedlicher ethnischer Herkunft, sowie die weitere Zusammenführung mit behinderten von der Gesellschaft noch immer sehr oft ausgegrenzten Kindern bzw. jungen Menschen und die damit verbundene Herstellung von Kontakten mit – für die Jugend vorbildhaften Persönlichkeiten, stellt eine wichtige Ergänzung zu bereits vorhandenen Aktivitäten dar.“



Interview mit der Menschenrechtsaktivistin Bianca Jagger in Kärnten 1997 anlässlich eines internationalen Kongresses zu dem der damalige Kärntner LH Dr. Christof Zernatto geladen hatte

Hinweis: CCC-INTERNATIONAL haftet nicht für Links zu externen Seiten.

 
Top